Wohnung kaufen in Frankfurt – Internationaler Businessstandort mit Kultur und Äbbelwoi

Wegen seiner Skyline und den Wolkenkratzern wird Frankfurt auch gerne als "Mainhattan" bezeichnet. Der international bedeutende Businessstandort lockt mit attraktiven Arbeitsplätzen, Dienstleistungen, Kultur und Äbbelwoi. Zu den exklusiveren Wohngegenden Frankfurts gehört Westend-Nord. Grün und trotzdem zentral gelegen zeichnet sich der Stadtteil durch zahlreiche Villen aus dem 19. Jahrhundert mit großzügigen Gärten aus. Westend war damals und ist auch noch heute Wohngebiet von gut Betuchten mit entsprechendem finanziellen Hintergrund. Denn die Mietpreise gehören mit zu den höchsten der ganzen Stadt. Wollen Sie eine Wohnung kaufen in Frankfurt Westend, so müssen Sie pro Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich mehr als 2.600 Euro hinlegen. Der Lerchesberg in Sachsenhausen-Süd gilt als besonders exponierte Lage mit hervorragender Verkehrsanbindung und der Nähe zum Flughafen. Der Kaufpreis für eine Eigentumswohnung in dieser TOP-Lage liegt bei durchschnittlich rund 4.000 Euro pro Quadratmeter. Günstiger ist dagegen der Stadtteil Heddernheim, der ca. 6 km nordwestlich der Innenstadt an der Nidda liegt. Hier ist man pro Quadratmeter Wohnfläche mit rund 1.700 Euro dabei.

 

Wohnung kaufen in Frankfurt – Gut geschnittener Wohnraum lässt sich besser vermieten

Wenn Sie eine Wohnung kaufen in Frankfurt und diese selbst nutzen möchten, ist es dennoch ratsam, auf eine gute Vermietbarkeit bzw. einen rentablen Wiederverkaufswert zu achten. Dafür ist neben anderen Faktoren die Lage und Ausstattung der Wohnimmobilie maßgebend. Legen Sie Wert auf eine gute Infrastruktur, wenn Sie eine Wohnung kaufen in Frankfurt. Gute Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, Kindergärten, Parks und Freizeitmöglichkeiten sollten in der Nähe sein. Selbstverständlich ist eine schnelle und günstige Verkehrsanbindung vorteilhaft. Modernisierte Objekte sind bei Käufern im Allgemeinen beliebter als Wohnungen, die erst noch aufwändig saniert werden müssen. Achten Sie darauf, dass Ihre neue Eigentumswohnung in Frankfurt gut geschnitten ist. Eine ungünstige Raumaufteilung oder ein komplett verkorkster Schnitt lässt sich viel schwieriger weiterverkaufen oder vermieten. Lassen Sie sich vor Ihrer Kaufentscheidung die Protokolle der Eigentümerversammlungen zeigen. So finden Sie schnell heraus, ob es irgendwelche Probleme oder Quertreiber in der Eigentümergemeinschaft gibt. Informieren Sie sich auch über die so genannte Instandhaltungsrücklage des Wohnhauses. Wenn für die Instandhaltung des Objektes nicht genügend Kapital zurückgelegt wurde, können immense Kosten auf jeden Wohnungseigentümer zukommen.